Ausflug nach Viimsi

Spontanbericht, weil es so grandios war:
Heute haben wir (auch für mich erstmals) einen Abstecher nach Viimsi gemacht. Das ist die Halbinsel nordöstlich von Tallinn City. Scheint so was wie das Blankenese der Stadt zu sein – wo die Reichen & Schönen wohnen. Häuser und davor stehende Autos wirken zumindest so. Das Netz verweist auf einen (wissenschaftlichen) Artikel namens: „Why has Viimsi become the wealthiest community in post-socialist Estonia?“ Unverkennbar…! Das i-Tüpfelchen, auch für den Durchreisenden: 1a Meerblick, mit der Skyline von ganz Tallinn am Horizont. Altstadt, Neustadt, Hafen, Hochhaus-Vororte. Alles hübsch aufgereiht – und die glitzernde Ostsee davor.
Allein dafür lohnt sich der Trip.
Eingeschoben haben wir einen Nachmittag Beachen. Zum Strand von Haabneeme schreibt unserer Reiseführer (Marco Polo): „… nicht der nächstgelegene in der Umgebung von Tallinn, aber mit weichem Sand, sauberem Wasser und seinem malerischen Hinterland der schönste“. War tatsächlich sehr schick – mit besagter Skyline sowie ein- und ausfahrenden Fähr- und Kreuzfahrtschiffen als Zugabe.
Krönung des Tages aber ein Restaurantbesuch, Tipp aus dem Blog von visitestonia.com (ohnehin empfehlenswert, habe ich via Facebook gefunden). Zum ‚Noa‘ schreibt man: „Schöne Restaurants ausserhalb der Altstadt Tallinn: Im Restaurant Noa geniesst man sowohl die hervorragende Küche als auch guten Ausblick mit Altstadtpanorama.“ Ein sehr schicker Laden. Nicht wenige Besucher in Sakko oder Rock gewandet. Jeans & T-Shirt aber auch vertreten. Das Essen war grandios, wirklich. Feine, überraschende Küche. Zwar nicht wirklich sattmachend, aber Geschmacksexplosionen am Gaumen sondergleichen! Dabei preislich angemessen: nicht günstig, aber auch nicht überteuert. Gerichte gab es in vier Kategorien, witzigerweise in 6€-Schritten: also zu 6, 12, 18 oder 24 Euro.
Sahnetüpfelchen aber auch hier: der Hammer-Ausblick über Tallinn. Garniert vom Sonnenuntergang, während man auf der verglasten Terrasse das Essen genießt.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Estland im Mai

Wie üblich im Wonnemonat Mai hier gewesen und die neu sprießende Vegetation bewundern dürfen. Die verhindert leider den Sat-TV Empfang, aber es gibt ja das Internet.
Eine Radtour zum KZ Denkmal Klooga lohnt sich ja richtig, da ist in den letzten Jahren einiges passiert. Dann weiter über Klooga City, Klooga See, Klooga Bahnstation und wieder nach hause. Sehr empfehlenswert.
Die angekokelte Terrasse ist auch wieder repariert und für die kommende Grillsaison freigegeben.

Veröffentlicht unter Reiseberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Einiges erlebt im Dezember

06.12.-12.12.2015 Lars, Rudi, Kurt und Dörthe

Schon die Hinfahrt war ereignisreich: Eigentlich wollten wir wie üblich die Fähre Stockholm-Tallinn nehmen, aber kurz bevor wir mit dem Auto Stockholm erreichten, bekam ich einen Anruf von TallinkSilja, dass die Fähre wegen eines Sturmschadens nach Tallinn umdrehen musste.
Wir wurden also umgebucht auf die Strecke Stockholm-Turku, da die Fähre nach Helsinki bereits ausgebucht war. Die Fähre nach Turku wird übrigens gern am Wochenende als Partyschiff genutzt: Abends los, frühmorgens Ankunft in Turku und gleich wieder zurück nach Stockholm. Am nächsten Morgen also in Turku angekommen und mit dem Auto 2 Stunden nach Helsinki gefahren, dort dann die Fähre nach Tallinn genommen.
Die Fährfahrt haben wir dann besonders „genossen“, weil auf See immer noch der Sturm tobte. Sowas habe ich echt selten erlebt, gekotzt hat von uns aber niemand, sind ja keine Landratten… Viel gefehlt hat aber nicht.

2 Tage später hat sich Kurt dann einen Zeh angebrochen, bzw. ausgekugelt. Wir also erstmal ins Krankenhaus nach Keila, wo man uns dann gleich nach Tallinn geschickt hat. Das Krankenhaus in Keila ist eine Polyklinik und wird gerade umgebaut.
Das Põhja-Eesti Regionaalhaigla (Webseite) war dann allerdings supermodern und alles ging ratzfatz. Und man braucht nur die normale (EU-)Krankenversicherungskarte.

… und dann gab es noch ein kleines Malheur, als der Grill auf der Terrasse umgekippt ist und fast die Terrasse weggekokelt hätte. Aber sonst war der Urlaub super, so um die 5 Grad, kein Schnee, aber mal wieder im Winter hier gewesen.

Veröffentlicht unter Reiseberichte | Hinterlasse einen Kommentar

So viel los in Kloogaranna

Da war ja einiges los beim Kloogaranna-Festival. Leider war an diesem Tag unser Abreisetag und wir konnten nicht hin, Mist.

kloogaranna_festival_2015

Noch mehr Bilder gibt´s hier zu sehen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Internet

Update zum Internet im Haus:
Wir haben jetzt sogar einen LTE-Router. Der Empfang ist damit überall im Haus gleich gut. Der Netzbetreiber EMT hat die Preise gleich gelassen, allerdings die Geschwindigkeit deutlich erhöht: Wir surfen jetzt mit DSL 16.000 Geschwindigkeit über das Mobilfunknetz und haben 15GB Datenumsatz für 30 Tage zur Verfügung. Und das alles für schlappe 10€ (12€ für 20 GB).

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Holz

Wir haben wieder Holznachschub bekommen. Ein paar fleißige Bienchen haben es nach ein paar Stunden schweißtreibender Arbeit auch sauber gestapelt.

IMG_0028 IMG_1172

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kloogaranna Festival 2015

Das Festival findet dieses Jahr am 25.7. statt.

kloogaranna2015

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aktualisierte Webseite

Willkommen zur neuen Version unserer Webseite, die mit WordPress erstellt wurde. Eine Aktualisierung war notwendig, weil die alte mit Joomla erstellte Seite schon so veraltet war, dass bei jeder Aktualisierung des Webhosters irgendwas nicht mehr funktioniert hat. Außerdem sieht sie jetzt auch moderner aus und das kommentieren ist nun viel einfacher. Bilder von Personen außer den Besitzern gibt es nur zu sehen, wenn man eingeloggt ist. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Dach

In unserem Urlaub im September 2014 hat sich Kurt einmal unser Dach angesehen und festgestellt, dass die eine Dachseite ziemlich rott ist und dringend erneuert werden sollte. Da wurde vor einigen Jahren an unserem Dach im Bereich des Schornsteins wohl etwas gepfuscht, so dass sich im Lauf der Jahre Feuchtigkeit über die ganze Dachseite ausgebreitet hat.

Also haben wir beschlossen, dass wir schon mal mit Vorarbeiten (im Urlaub!!!) beginnen. Wie schön, dass die Mitreisenden Rudi, Dörthe und Lars R. das geduldet und sich auch an den Arbeiten beteiligt haben. Wir haben dann auch gleich beschlossen, im Oktober zurückzukehren und das Dach noch vor dem Winter fertig zu stellen.

Also wurde das komplette Material im Keila Bauhof für den Oktober bestellt. Seitdem habe ich dort eine Kundenkarte und bei meinem Besuch wird ein roter Teppich ausgerollt 😉

2 Wochen später bin ich dann mit Kurt und Marko wiederum da gewesen. Die beiden haben dann innerhalb einer guten Woche das Dach komplett erneuert, ich war für die Grobarbeiten und für das leibliche Wohl (Bier holen, Essen machen) zuständig. Die Materiallieferungen haben super funktioniert, aber schließlich sind wir ja in Estland.

Eine Satellitenschüssel für deutsches Fernsehen gibt es jetzt auch. Ein paar Bilder von der Aktion habe ich eingestellt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Reiseberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Betten

Gerade erst war ich knapp 2 Wochen mit Rudi im Haus. Neben ein paar Schönheitsoperationen haben wir 4 neue Betten inkl. neuer Matratzen aufgebaut.
Bestellt haben wir die von Jysk (heißt in Deutschland „Dänisches Bettenlager“) und es sind ein 160er, ein 140er und zwei 90er Betten. Für die Traditionalisten haben wir noch 2 alte Betten stehen gelassen, sozusagen als Notbetten. D.h. es gibt nun Schlafmöglichkeiten für 8 Personen, die nächste Gruppenreise kann also kommen…

Bett1 Bett2 Bett3

Veröffentlicht unter Allgemein, Reiseberichte | Hinterlasse einen Kommentar